Datenschutzerklärung

Nachfolgende Datenschutzinformationen geben Ihnen Auskunft über die unter www.sirius-inkasso.de durch die Sirius Inkasso GmbH als datenschutzrechtlich Verantwortlicher (Art. 4 Nr. 7 DSGVO) verarbeiteten personenbezogenen Daten (Art. 4 Nr. 1 DSGVO) sowie die Zwecke und Rechtsgrundlagen auf denen sich diese Verarbeitung (Art. 4 Nr. 2 DSGVO) vollzieht. Die Sirius Inkasso GmbH kommt mit diesen Informationen zugleich ihren datenschutzrechtlichen Informationspflichten nach, die dem Verantwortlichen gem. Art. 12, 13 DSGVO bei Datenerhebungen beim Betroffenen (in diesem Fall dem Besucher der Internetseite www.sirius-inkasso.de/ und Kunden, die über das Webportal Forderungen zur Einziehung an uns übertragen möchten) obliegen.

Informationen nach Art. 13 DSGVO

Identität des Verantwortlichen:

Für Datenerhebungen unter www.sirius-inkasso.de ist die Sirius Inkasso GmbH, vertreten durch die Geschäftsführung, Berliner Str. 93, 40880 Ratingen, Deutschland, Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO.

Datenschutzbeauftragter:

Der Datenschutzbeauftragte der Sirius Inkasso GmbH kann postalisch unter Sirius Inkasso GmbH, Datenschutzbeauftragter, Berliner Str. 93, 40880 Ratingen oder per E-Mail unter datenschutz.sirius@lowellgroup.de kontaktiert werden.

Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden:

  • Kontakt- und Adressdaten, wie Anrede, Titel, Vor- und Nachname des Bestellers von Produkten, Kanzlei- oder Unternehmensname, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Land
  • Kommunikationsdaten, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Telefaxnummer von Kunden, Schuldnern, Personen, die Anfragen über Kontaktformulare oder E-Mail an uns richten
  • Login- und Nutzerdaten
  • Besucherdaten, IP-Adressen, Geräte- und Domaindaten der Besucher und Besteller, Datum und Uhrzeit einer Anfrage, Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT), Inhalt der Anforderung (konkrete Seite), Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, jeweils übertragene Datenmenge, Website, von der die Anforderung kommt, Browser, Betriebssystem und dessen Oberfläche, Sprache und Version der Browsersoftware, Pfad der angeforderten Ressource, Information über Erfolg bzw. Weiterleitung bzw. Fehlerstatus des Zugriffs.
  • Transiente und Persistente Cookies, wie Session-Cookies

Verarbeitungszwecke:

Die Erhebung personenbezogener Daten und ihre Verarbeitung durch die Sirius Inkasso GmbH verfolgt nachfolgende Zwecke:

  • Verwaltung von geschlossenen Benutzergruppen, wie Gläubigerportalen und hierfür bereitgestellter Nutzerzugänge,
  • Unternehmens- und Produktpräsentation
  • Werbung, insbesondere Direktwerbung, gegenüber Interessenten unserer Dienstleistungen,
  • Unterbreiten zielgerichteter Angebote in Abhängigkeit der Interessen oder bereits erworbener/angesehener Produkte und Informationen,
  • Informationsvermittlung,
  • Unternehmenskommunikation (PR),
  • Identitätsfeststellung,
  • Kosten-Nutzen-Analyse von Internetwerbung,
  • Optimierung von Internetseiten,
  • Erfüllung gesetzlicher Informations-, Mitteilungs-, Auskunfts-, Aufbewahrungspflichten,
  • Verwaltung bestehender Verträge (Vertragsmanagement)

Informationen zur Datenherkunft:

Personenbezogene Daten über den Betroffenen werden erhoben beim Betroffenen (Schuldner, Nutzer der Internetseite, Kunden unseres Unternehmens) und über Dritte (insbesondere Gläubiger).

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung:

Als Rechtsgrundlagen der Verarbeitung kommen in Betracht:

  • Das Vorliegen einer Einwilligung gem. Art. 6 I lit. a) DSGVO. Soweit eine solche vorliegt, hat der Betroffene das Recht diese jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.
  • Art. 6 I lit. b) DSGVO und/oder Art. 6 I lit. c) DSGVO
  • Art. 6 I lit. f) DSGVO, soweit es um die Verfolgung von Werbezwecken des Verantwortlichen, insbesondere im Rahmen des Direktmarketings über die Werbewege Post, Telefon, Telefax und E-Mail geht. Ebenso soweit Unternehmenskommunikations-, Unternehmenspräsentations- und/oder Produktpräsentationszwecke betroffen sind oder es um die Identitätsfeststellung, die Durchsetzung von Vertragserfüllungs- und Schadensersatzansprüchen geht.

Kriterien zur Speicherdauer:

Personenbezogene Daten werden bis zur vollständigen Erreichung des Erhebungs- oder – im Falle der Weiterverarbeitung – des Weiterverarbeitungszwecks verarbeitet. Bei vollständiger Zweckerreichung werden die Daten gelöscht. Der Verantwortliche verfügt zudem über ein Prüf- und Löschkonzept, welches die regelmäßige Überprüfung der Löschpflichten sicherstellt. Besucherdaten werden für einen Zeitraum von maximal sechs Monaten nach Besuch der Domain www.sirius-inkasso.de gelöscht.

Empfänger personenbezogener Daten:

  • Mitglieder der Unternehmensgruppe
  • Gläubiger
  • Auftragsverarbeiter im Sinne des Art. 28 DSGVO, insbesondere die Anbieter der eingesetzten Analyse-Tools, wie Google Analytics.

Ihre Rechte als von der Datenverarbeitung Betroffener:

Ihnen stehen folgende Rechte gegenüber unserem Unternehmen nach Art. 15 bis 22 DSGVO zu:

  • Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit.
  • Widerspruchsrecht gegen Verarbeitungen, die auf berechtigte Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten (Art. 6 I lit. f DSGVO) gestützt werden.

Beschwerderecht in Angelegenheit des Datenschutzes bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde in Angelegenheit des Datenschutzes zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf https://www.ldi.nrw.de/metanavi_Impressum/

Weitere Datenschutzhinweise

Einsatz von Cookies

Ein Cookie ist eine kleine Datei, die auf dem Computer eines Besuchers gespeichert wird, sobald er eine Internetseite aufruft. Wenn er diese Internetseite erneut aufruft, zeigt der Cookie an, dass es sich um einen wiederholten Besuch handelt. Wir übermitteln Cookies mittels Ihres Webbrowsers auf die Festplatte Ihres Computers und können diese während Ihres laufenden Besuchs auf unseren Internetseiten und bei späteren Besuchen innerhalb eines Jahres auslesen. Unsere Cookies sind mit Hilfe der Sicherheitsstandards Ihres Browsers gegen ein Auslesen durch Dritte geschützt. Cookies dienen im Wesentlichen dem Zweck, Ihnen die Nutzung unseres Angebots so komfortabel wie möglich zu machen. Sollten Sie dennoch die Cookies deaktivieren wollen, können Sie über die Hilfe-Funktion in der Menüleiste des von Ihnen genutzten Webbrowsers nachlesen, welche Einstellungen Sie vornehmen müssen, um die Speicherung neuer Cookies zu verhindern. Dort erhalten Sie außerdem Informationen über weitere Cookie-Einstellungen, bspw. Hinweis- und Warnfunktionen zu der Löschung existierender Cookies. Um eine uneingeschränkte und störungsfreie Nutzung unserer Internetseiten zu gewährleisten, empfehlen wir Ihnen, die Cookie-Funktionen vollständig eingeschaltet zu lassen.

Weitere Analysen – Serverdaten

Des Weiteren werden auf dem Applikationsservern Informationen über die abgerufenen Ressourcen gespeichert. Diese Speicherung schließt softwaretechnische Fehlerprotokolle ein, soweit entsprechende Fehler auftreten. Bei dieser Speicherung werden jedoch keine Referenzen auf die eingehenden Anfragen gespeichert. Es handelt sich hierbei also um anonymisierte Daten die ausschließlich zum Zweck der Fehlererkennung und Fehleranalyse erfasst werden. Diese Daten werden nach 30 Tagen vollständig gelöscht.

Eine statistische Auswertung der Log-Dateien findet nur zur Erkennung von Angriffen und deren Abwehr statt. Weder erfolgen weitergehende Analysen noch werden Nutzerprofile generiert oder erstellt.

Bereitstellung eines Mandantenportals

Wir eröffnen registrierten Kunden die Möglichkeit der Nutzung eines sog. Mandantenportals. Grundsätzlich kann das Internet-Portal https://portal.lowellgroup.de ohne Anmeldung und Identifikation, also anonym genutzt werden. Zu diesem Zweck wird auch ein Teil der IP-Adresse (viertes Oktett), die ebenfalls zu den personenbezogenen Daten zu zählen ist, verfremdet, so dass keine Identifikation Ihrer Person möglich ist, soweit Sie sich nicht explizit dazu entscheiden, auf das Mandantenportal zuzugreifen.

Die Nutzung unseres Mandantenportals erfordert die vorherige Registrierung. Um Kunden als authentifizierten Benutzern Zugriff auf Mandanten- und Schuldnerinformationen zu ermöglichen und zur Abwicklung der Geschäftsprozesse (Buchung und Rechnungsstellung, Abrechnung unserer Leistungen) ist es erforderlich, dass persönliche Daten von Ihnen verarbeitet werden. In diesem Fall erheben wird als Pflichtinformationen folgende Daten:

  • E-Mail-Adresse
  • Anrede
  • Vorname
  • Nachname
  • Straße
  • Hausnummer
  • PLZ
  • Ort
  • Bankverbindungsdaten, IBAN, BIC, Kontonummer, BLZ, Kreditinstitut
  • Zeitstempel (Zeitpunkt der Zustimmung) und ggf. Zustimmungskennzeichen

Die E-Mail-Adresse wird unter Einsatz eines sog. Double-Opt-In-Verfahrens vor ihrer Nutzung durch den Verantwortlichen verifiziert. Zu diesem Zweck erhält der Nutzer des Mandantenportals eine Bestätigungs-E-Mail, die an die im Rahmen des Bestellvorganges angegebene E-Mail-Adresse übermittelt wird. Erst nach Bestätigung eines mit dieser E-Mail übermittelten Links, erfolgt die endgültige Speicherung der angegebenen E-Mail-Adresse. Erfolgt eine Bestätigung nicht innerhalb von 30 Tagen nach Aufgabe einer Bestellung wird die E-Mail-Adresse durch den Verantwortlichen gelöscht.

Die E-Mail-Adresse wird zudem als Benutzername zur Anmeldung am Mandantenportal genutzt. Wir weisen darauf hin, dass dieses Passwort zusammen mit Ihrem Nutzernamen in einer E-Mail versendet wird und daher dringend angeraten wird, das Passwort unverzüglich durch ein, nur Ihnen bekanntes neues Passwort zu ersetzen.

Ihre Einwilligungen zu den AGB und der Datenschutzerklärung werden ebenfalls gespeichert, da Sie eine wesentliche Voraussetzung für die Nutzung des Portals darstellen und damit die Zustimmung zur Datennutzung erteilt wird bzw. dokumentiert ist, dass eine Information des Betroffenen entsprechend den datenschutzrechtlichen Vorgaben erfolgt ist. Konkret werden zu diesem Zweck Zeitstempel (Zeitpunkt der Zustimmung) und ggf. Zustimmungskennzeichen gespeichert. Soweit Nutzungsbedingungen oder Datenschutzerklärung nicht zugestimmt wird, kann der Registrierungsprozess nicht durchgeführt werden. Die Daten der Zustimmung werden gespeichert, bis die Grundlage der Speicherung entfällt.

Im Rahmen der Registrierung und der Pflege des Mandantenportals eröffnen wir zudem die Möglichkeit zu freiwilligen Angabe nachfolgender Informationen:

  • Titel
  • Adresszusatz
  • Telefon
  • Telefax

Eine Verpflichtung zur Bereitstellung dieser Informationen besteht nicht.

Kontakt

Kontakt

 

Konsumentenkontakt

Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 2102 555000
E-Mail: siriusinfo@gfkl.com
Mo.–Fr. 7:00 – 20:00 Uhr
Sa: 9:00 - 18:00 Uhr

Vertriebskontakt

Tel.: +49 201 102-1111

Infopunkt

Lage & Adresse

Unternehmen

  • Firmengründung: 2003
  • Mitarbeiterzahl: 258
  • Standorte: Ratingen, Köln, Dresden, Hamburg
  • Professionelles Forderungsmanagement: Spezialist für industrielles Forderungsmanagement in der Assekuranz, Telekommunikation, Energiewirtschaft und Handel.

Mitgliedschaften

  • Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V. (GDD)
  • Bundesverband Deutscher Inkassounternehmen e.V. (BDIU)